ÜBERSICHT über PROJEKTE und WORKSHOPS

2019

 

 

 

BACH . JOHANNESPASSION

 

karfreitag . 19. april 2019 . 15 uhr

sankt laurentius . schönberg . mecklenburg

 

KLANG & ZEICHEN

 

EIN WORKSHOP IM SPANNUNGSFELD VON MUSIKALISCHER IMPROVISATION UND INTUITIVEM ZEICHNEN

 

wochenende 1. und 2. juni 2019

in den räumen der praxisgemeinschaft meesenring, lübeck

 

 

PSYCHO-DYNAMISCHE und KÖRPERORIENTIERTE GRUPPENTHERAPIE 2020/2021

 

start der 8. therapiegruppe im februar 2020 . hamburg / lübeck

 

 

PROJEKTE IM JAHR 2018

 

 

PSYCHO-DYNAMISCHE und KÖRPERORIENTIERTE GRUPPENTHERAPIE 2018/2019

einführungs-workshops im september und oktober 2018 . hamburg / lübeck

start der 7. therapiegruppe im november 2018

 

DEN INNEREN TEMPEL BAUEN – YOGA & MUSIK

workshop am 22. und 23.09.18 . lübeck

 

KLANG & ZEICHEN – GRUPPENIMPROVISATION und KRYPTOGRAFIE

workshop am 20.10.18 . 10-18 uhr . hamburg-othmarschen

 

KLANGMEDITATION

02.11.18 . 19 uhr . hamburg-blankenese

 

 

BACH . JOHANNESPASSION

 

im Rahmen des Schönberger Musiksommers

Leitung: Christoph Minke

 

 

 

BACH . JOHANNESPASSION

Ähnlich wie das Weihnachtsoratorium des berühmtesten aller Thomaskantoren werden die großen Passionsmusiken Bachs in immer größerem Maße gern gehört und entsprechend aufgeführt. Auch in Schönberg soll in diesem Jahr wieder die Johannes-Passion zu erleben sein. Umrahmt von großen Chorkompositionen wird in diesem Werk die Passionsgeschichte ausgebreitet, wie sie der Evangelist Johannes berichtet. Kommentiert wird das Geschehen mit Arien und Chorälen, wodurch inmitten der dramatisch dargestellten Geschichte immer wieder Ruhepunkte bzw. Momente des Innehaltens entstehen.

Die Instrumentierung ist sehr farbig: neben den üblichen Streichinstrumenten wie Violine, Viola, Cello und Bass wird auch die Viola da gamba verwendet, die zudem an anderer Stelle als Laute fungiert. Der Bläsersatz, bestehend aus Flöten, Oboen und Fagott, wird ergänzt durch das dunkel klingende und großes Volumen bescherende Kontrafagott. Ein Solistenquintett beschert der Darstellung eine Mehrdimensionalität: das einzelne Individuum bekommt eine Stimme. Der Chor füllt dagegen die unterschiedlichen Rollen der gemeinschaftlich agierenden Menschen aus.

Brita Rehsöft (Sopran), Meinderd Zwart (Alt), Masanori Hatsuse (Tenor), Florian Günther (Jesus), Jan Westendorff (Bass), Florian Noack (Viola da Gamba), Babette Neumann (Orgel), Kirchenchor St. Laurentius Schönberg, Strelitzer Kammerorchester, Leitung: KMD Christoph D. Minke

Ort: St.-Laurentiuskirche Schönberg

Karfreitag, 19.4.2019 um 15 Uhr

KARTEN UND INFORMATIONEN:

SCHÖNBERGER MUSIKSOMMER

KLANG & ZEICHEN

 

ein WORKSHOP im Spannungsfeld von

musikalischer Gruppenimprovisation und intuitivem Zeichnen (Kryptografie)

mit

DIETER KRAFT, Berlin

und

FLORIAN NOACK

KLANG & ZEICHEN
 
Kreatives Tun ist ein fundamentales Bedürfnis nach Selbst-Ausdruck und spielerisch-assoziativem Erforschen von Welt. Der Workshop ist dafür geschaffen, diesem Bedürnis nachzukommen.
 
In verschiedenen praktischen Übungen können Sie Eigenheiten zweier Ausdrucksweisen kennenlernen. Dabei wird Zeichnung zu Klang, Klang wird zu Zeichnung und beides sammelt sich zum poetischen Wort. Ziel des Workshops ist, Grundlagen für freies kreatives Tun zu erlernen, die Bedeutung von Ausdrucksgesten zu verstehen und ihre Emotionalität zu erleben. Es wird ein besonderer Resonanzraum entstehen für vertiefende Kommunikation mit sich selbst und den Anderen. Die einfühlsame und humorvolle Anleitung der beiden Künstler Noack & Kraft möchte jene inner-eigene Verbindung stärken, mit der wir erkennen, was wir fühlen, und fühlen, was erkannt worden ist.
 
Vorkenntnisse in Zeichnen und/oder Musizieren sind nicht erforderlich. Eine Fülle von Instrumenten und Zeichenmaterial ist vorhanden.
 
Dieter Kraft, Diplom Theaterwissenschaftler, Dramaturg und Regisseur, Poet, Musiker, Integrativer klinischer Dramatherapeut (FPI/EAG) und Coach. Seit 1995 arbeitet er erfolgreich mit der von ihm entwickelten Methode der Kryptografie.
 
Florian Noack, Diplom Musikpädagoge, freischaffender Pianist und Gambist, Performance-Künstler für experimentelle Gruppenimprovisation, Heilpraktiker für psychodynamische und körperorientierte Psychotherapie, Tanz- und Bewegung.
 
Florian Noack & Dieter Kraft arbeiten seit 2014 als Künstlerpaar mit prozess-begleitenden Performances auf nationalen und internationalen Konferenzen und Kongressen. Diese Form ist zusammen mit Heiner Max Alberti entwickelt worden.
 
Ort: PraxisGemeinschaft Meesenring 2,  in 23566 Lübeck
Zeit: 1.6 / 2.6.2019 von 10.00 – 19.00 und 10:00 -14:00
Kosten: 150 € (Frühbucherrabatt 130€ bis 15.4.2019). Die Anmeldung wird nach Eingang des Honorars verbindlich.
             plus 35 € für Raummiete, kalte Getränke und Zeichenbedarf
 
Weitere Informationen und Anmeldung bitte über das KONTAKTFORMULAR

PSYCHO-DYNAMISCH

TIEFENPSYCHOLOGISCH

KÖRPERORIENTIERT

 

 

BEGINN DER 8. THERAPIEGRUPPE

mit

BETTINA ALBERTI, CHARLOTTE WACHSMUTH

und FLORIAN NOACK

 

im februar 2020 fängt unsere 8.gruppe an, die seit 2010 von bettina alberti, charlotte wachsmuth und mir geleitet wird.

 

wir arbeiten psycho-dynamisch, tiefenpsychologisch und körperorientiert und folgen der humanistischen und transpersonalen tradition. die vorteile der gruppentherapie sind vielfältig: sich einlassen auf zunächst fremde menschen . die differenzierung von gemeinsamkeiten und die co-existenz von unterschiedlichkeit . das üben von mitteilung und teilnahme, von tiefem zuhören, von spiegelung und resonanzgeben . die einordnung der eigenen themen in einem grösseren rahmen. die inspiration durch den anderen / die andere . das bewusste wertungsfreie anschauen von gefühlen und zuständen . das erleben von gemeinschaft bei bewahrung der individualität . das nutzen der gruppen-intelligenz . die bildung einer lebendigen, tragfähigen und kompetenten gruppe.

die gruppe geht von februar 2020 bis juni 2021 und trifft sich einmal monatlich, in hamburg oder in lübeck.

weitere informationen entnehmen sie bitte dem flyer. bitte hier klicken.

um die arbeit kennenzulernen, bieten wir zwei einführungs-workshops anfanf des jahres 2020 an:

der beginn ist jeweils freitags um 19h und endet am samstag um 19h.

weitere informationen und anmeldung bitte über das kontaktformular

und über die praxisgemeinschaft meesenring

DEN INNEREN TEMPEL BAUEN

 

ein YOGA – WORKSHOP mit MUSIK

mit

ANJA CAROW, HAMBURG + THAILAND

und

FLORIAN NOACK

MIT SONNEN- UND MONDENERGIE DEN INNEREN TEMPEL BAUEN

In vielen Traditionen stehen Sonne und Mond für die polaren Aspekte unserer geistigen Wirklichkeit,
für männlich und weiblich, für lebensspendend und empfangend, für handeln und fühlen, für hell
und dunkel, warm und kalt, für Extro- und Introversion.

Yoga ist eine der ältesten Lehren der Menschheit. Es zeigt uns eine Möglichkeit auf, wie wir mit dem Sonnengruß und dem weniger bekannten Mondgruß einen integralen Übungsweg begehen können. Der Workshop ist dreiteilig konzipiert: wir erarbeiten uns die männlichen Aspekte der Sonne, die weiblichen des Mondes und werden in der 3. Phase die beiden Pole in wechselseitiger Durchdringung zusammenbringen. Zum tieferen Verständnis begleiten spirituell-philosophisches Wissen, assoziative Texte, frei improvisierte, raumschaffende Musik und das Singen von Mantren die Übungsreihen.

ANJA CAROW, Yogalehrerin (BDY/EYU), Vipassana-Lehrerin und ehemalige buddhistische Nonne, ist durch unterschiedliche Yogalehrer-Ausbildungen und intensive Selbstretreats als Yogalehrerin auf Meditationsretreats, Konferenzen und als Co-Lehrerin von Swami Atma gefragt. Sie ist Leiterin und Begründerin des Mindfulness Projects, einer innovativen ganzheitlichen Gemeinschaft in Thailand.

FLORIAN NOACK ist klassischer Konzertpianist, Gambist, Dozent und psycho-dynamischer Körper-Psychotherapeut. Er lebt in Hamburg, wo er sich als Musiker vor allem der Experimentellen Improvisation und der prozess-begleitenden Performance in Rahmen von Kongressen und Seminaren widmet, wie auch der psychodynamischen Gruppenarbeit.

DEN INNEREN TEMPEL BAUEN

Samstag, den 22. September von 10h bis 19h
Sonntag, den 23. September von 10h bis 13h

PraxisGemeinschaft Meesenring
Meesenring 2
23566 Lübeck

Die Kosten für das Seminar betragen 140 € zuzüglich 25 € für die Raummiete.

Anmeldung über die PraxisGemeinschaft Meesenring erbeten:
Telefon: 0451 622608 | Fax 0451 64255 | Mail: info@koerpertherapie-luebeck.de

KLANG & ZEICHEN

Ein Workshop für Gruppen-Improvisation und Kryptografie

mit

DIETER KRAFT, BERLIN

und

FLORIAN NOACK, HAMBURG

KLANG & ZEICHEN

Kreatives Tun ist ein fundamentales Bedürfnis nach Selbst-Ausdruck und spielerisch-assoziativem Erforschen von Welt.

In praktischen Übungen können Sie Eigenheiten dieser zwei Ausdrucksformen in ihrer wechselseitigen Durchdringung erfahren. Zeichnung wird zu Klang, Klang wird zu Zeichnung und beides sammelt sich zum poetischen Wort. Unter kompetenter, einfühlsamer und humorvoller Führung der Künstler Florian Noack & Dieter Kraft bekommen Sie die Gelegenheit, in Gemeinschaft und mit erfrischendem Forschergeist einen ganz persönlichen Ausdruck von Klang & Zeichen zu erleben und so Ihre eigene Ausdruckspalette zu erweitern.

Die historische Aula der Volkshochschule Hamburg-Othmarschen ist dafür ein atmosphärisch inspirierender Raum. Ein Konzertflügel und eine reiche Sammlung an intuitiv zu spielenden Instrumenten stehen zur Verfügung. Gerne können Sie Ihr eigenes Instrument mitbringen und natürlich auch mit Ihrer Stimme experimentieren.

Ort:          Waitzstrasse 31 in 22607 Hamburg
Zeit:         Samstag 20.10.18 von 10.00 – 19.00 (mit einer 90 minütigen Pause)
Kosten:    90 € (Frühbucherrabatt 75 € bis 20.09.18)
plus 25 € für Raummiete, kalte Getränke und Zeichenbedarf

Die Anmeldung wird nach Eingang des Honorars verbindlich.

Dieter Kraft, Diplom Theaterwissenschaftler, Dramaturg und Regisseur, Poet, Musiker, Integrativer klinischer Dramatherapeut (FPI/EAG) und Coach. Seit 1995 arbeitet er erfolgreich mit der von ihm entwickelten Methode der Kryptografie.

Florian Noack, Diplom Musikpädagoge, freischaffender Pianist und Gambist, Performance-Künstler für experimentelle Gruppenimprovisation, Heilpraktiker für psychodynamische und körperorientierte Psychotherapie, Tanz- und Bewegung.

Florian Noack & Dieter Kraft arbeiten seit 2014 als Künstlerpaar mit prozess-begleitenden Performances auf nationalen und internationalen Konferenzen und Kongressen.

Weitere Informationen und Anmeldung bitte über das Kontaktformular.

7. KLANG- und STILLE-MEDITATION

am 2.11.2018 in der Blankeneser Kirche am Markt

 

nachdem die letzten klang-meditationen in der kirche guten zuspruch fanden, gibt es am freitag, dem 2.november 2018 um 19 uhr, in der blankeneser kirche die möglichkeit, eine klang-meditation kreativ mitzugestalten. geleitet wird sie von dem blankeneser m usiker und pianisten FLORIAN NOACK.

sie sind herzlich eingeladen, aus dem schönen kirchenraum einen lebendigen, gemeinschaftlichen raum der achtsamkeit für klang und stille zu erschaffen. bringen sie sich gerne ein, mit ihrem eigenen instrument oder mit einem aus der reichhaltigen instrumenten-tafel, mit ihrer stimme, mit einem wort oder gedanken.

oder kommen sie einfach nur zum hören. entdecken sie die gegenwärtige schöpferkraft und die grosse stille als urgrund alles klingenden.

dauer 75 minuten. eintritt 5 euro.

WIR KINDER DES KALTEN KRIEGES

eine HeldInnenreise

auf der Suche nach dem Besten von Ost und West

 

mit dem Team des Resonanzraumes

u.a. Prof. Dr. Barbara von Meibom, Dr. Sven Werchan, Dieter Kraft,

Nina Trobisch, Florian Noack, Annika Behrendt

 

DRESDEN 23. bis 25. NOVEMBER 2018

 

WIR KINDER DES KALTEN KRIEGES

Viel ist die Rede von Kriegskindern und Kriegsenkeln. Dabei denken wir in der Regel an die Folgen des „1000jährigen Reiches“. Übersehen wird dabei, dass es Generationen von Kindern des Kalten Krieges gibt, also Menschen, die aufgewachsen sind mit der Ost-West-Spaltung im eigenen Land. Allmählich dringt ins Bewusstsein, dass daraus bis heute tiefgreifende Verwerfungen resultieren. Sie rühren insbesondere her von ideologischenÜberfrachtungen in beiden Teilen Deutschlands, familiären Traumata und von einer anhaltenden Unkenntnis übereinander. Verschärft wird diese Hinterlassenschaft durch ein anhaltendes Wohlstandsgefälle und durch die Art, wie die Zusammenführung der beiden deutschen Teile nach 1989 von statten ging. Diese Verwerfungen stehen einer gelingenden Integration und Synthese von Ost und West im Wege.

Durchgeführt wird die Veranstaltung vom Resonanzraum, einem kleinen Team von Menschen aus Ost und West, das sich diesem Anliegen verpflichtet fühlt.

Die Werkstatt findet vom 23. bis zum 25. November im Haus Glaser in Dresden statt.

Nähere Informationen finden Sie auf der Website des Veranstalters „HAUS GLASER“. Bitte hier klicken !