UNTERRICHT in KLAVIER, ORGEL und VIOLA da GAMBA

 

auch online per zoom / facetime /  skype

 

 

Aufgewachsen in einem künstlerisch und pädagogisch geprägten Elternhaus, habe ich mit 15 das Interesse am Unterrichten entdeckt. Ich liebe es, Kinder und Erwachsene an das unmittelbare Erlebnis von Musik und Musizieren zu führen, komplexe Sachverhalte in einfacher Sprache zu erklären, dafür didaktische Lernschritte zu entwickeln und Methoden miteinander zu kombinieren. Die KUNST DES ÜBENS zu erforschen ist eine Leidenschaft, die mich nie losgelassen hat. Üben ist ein sehr spannender ganzheitlicher, kreativer Prozess, der Körper, Geist und Seele gleichermaßen anspricht. Die Kunst des Übens kann von Forschungsergebnissen der Neurowissenschaften gut profitieren.

 

Im Zeitalter der Digitalisierung ist das Musizieren, das sinnlich-emotionale Erleben von Musik und die Entwicklung der Feinmotorik für die gesunde Entwicklung von Körper (Gehirn) - Geist und Seele von höchster Wirksamkeit. Eines der vielen Artikel hierzu können Sie online lesen.

 

Ich unterrichte gerne Anfänger jeden Alters, Fortgeschrittene und professionelle Musiker und entwickle mit jedem/r Schüler*in eine eigene Methode und ein ganz eigenes Repertoire. So unterschiedlich der Wissensstand ist, das Können auf dem Instrument, die Motivation und die Zielsetzung - so unterschiedlich sind auch die Lernwege.

 

Neben dem Beherrschen des Instruments (Körperhaltung, Technik) sind die Bereiche Notenlesen (prima vista), anwendbare Musiktheorie, mentales Üben und freie Improvisation sehr wichtig. Wenn Disziplin und spielerischer Umgang in Balance sind, kann der Lernweg ein schöner und lustvoller Weg zur Selbsterkenntnis und zum Selbstausdruck werden.

 

PRAKTISCHE INFORMATIONEN ZUM UNTERRICHT

 

Für Kinder ab 5, Schulkinder und Jugendliche:

 

Die erste Schnupperstunde ist kostenfrei.

 

Um kontinuierliche Arbeit zu gewährleisten, vereinbare ich regelmässige, feste Termine im wöchentlichen Rhythmus. Die Ferienplanung richtet sich nach den Hamburger Schulferien. Wenn ich in den Schulferien vor Ort bleibe, biete ich an bestimmten Tagen Unterrichtszeiten an, die Interessierte SchülerInnen wahrnehmen können.

 

In der Regel dauert eine Unterrichtsstunde 45 Minuten. Für Kinder im Grundschulalter haben sich 30 Minuten bewährt.

Ich arbeite ohne Unterrichts-Vertrag. Dennoch bitte ich um Verständnis für die Einhaltung der 3 Kündigungsfristen:

jeweils 4 Wochen vor dem 31.März, dem 31. August und dem 31. Dezember.

 

Im Falle einer Kündigung bitte ich um ein persönliches Gespräch mit den Eltern. Oftmals lassen sich neue Wege beschreiten, um aus der Unlust herauszukommen.

 

Für Erwachsene:

 

Die Termine für die Unterrichststunde werden von Stunde zu Stunde vereinbart, um eine beiderseitige Planungsfreiheit zu gewährleisten. Eine Unterrichtseinheit dauert 60 Minuten.

 

KONDITIONEN


Das Honorar für Kinder und Schulkinder beträgt

 

95€ für wöchentlich 1 x 30 Minuten

140€ für wöchentlich 1 x 45 Minuten

 

Es ist im Sinne eines Abonnements einmal im Monat per Dauerauftrag zu entrichten und in den Ferien durchzuzahlen.

 

Einzelstunden für Erwachsene belaufen sich auf 75€ für 60 Minuten und sind nach jeder erfolgten Stunde zu begleichen.

Im Honorar inbegriffen ist das komplette Lernmaterial (Noten, Arbeitsblätter) - hierfür bitte eine Notenmappe bereithalten und ein leeres Notenheft mitbringen. Außerdem sind Arrangements nach den Wünschen der Schüler (Abhören von CDs oder MP3, Erstellung von Noten), Organisation, Durchführung und Sonderproben für Kammermusik-Projekte (Begleitung eines Solisten oder einer SängerIn, von Generalproben und Vorspielabenden enthalten.

Das Absagen von Unterrichtsstunden muss mindestens 24 Stunden vorher erfolgen, wenn Anspruch und Chance auf einen Nachholtermin genutzt werden soll. Unterrichtszeiten, die durch im voraus angekündigte Klassenreisen, Schul-veranstaltungen oder bei längerer Krankheit (ab der 2. Unterrichtsstunde) ausfallen, werden nach Möglichkeit nachgeholt, ebenso Ausfälle seitens des Lehrers.

 

ZUM THEMA ÜBEN

 
Zum Thema Üben empfehle ich einen ruhigen Raum zuhause und tägliches, konzentriertes Üben an den Aufgaben. Dabei sind 5 Tage à 15 Minuten qualitativ wertvoller als 1 x 75 Minuten. Kontinuität ist das A und O des Lernerfolges. Feste Übezeiten sind von Vorteil sowie das Führen eines Übe-Tagebuches. Das Üben ist neben dem Spielen des Repertoires oder dem Improvisieren etwas, daß manchmal Überwindung braucht. Hier gilt die Erfahrung, dass der erste Schritt zum Instrument auch der Schwierigste ist. Sitzt man einmal vor dem Klavier und hat die ersten Töne gespielt, ist die Schwelle überwunden. Zudem ist es hilfreich, wenn die Eltern ihr Kind ab und an bitten, ihnen vorzuspielen und ihm auf diese Weise ihr Interesse an seinem Fortschritt zu bekunden.